Über mich

Als Suchende, Findende und mich immer wieder Neu-Erfindende bin ich seit jeher geleitet von den grossen Fragen des Lebens. Mich interessiert der Blick hinter die Kulisse: was sind die Spielregeln des Lebens, was lenkt und leitet uns Menschen auf unserem Weg, was beeinflusst unser Fühlen, Denken und Handeln, wie kann ich ein erfüllendes, wahrhaftiges und lebendiges Leben führen?

Ich wage immer wieder den Blick hintern den Spiegel und entdecke stets neue Möglichkeiten,

dies zu tun.

Als ich Mutter wurde, realisierte ich, wie wichtig und zu wenig geschätzt die bewusste und achstame Begleitung unserer Kinder ist. Neben meinen Aus- und Weiterbildungen ist es das Muttersein, welches mich am meisten über mich und über das Menschsein lehrt.

 

Bei meiner Tätigkeit als Masseurin berührte mich, welch tiefe und heilsame Räume sich öffnen, wenn Menschen sich in Respekt, Offenheit und Achtsamkeit begegnen.  Oft machte ich die Erfahrung, dass während der Massage eine Energie durch mich hindurchfloss und sich so Momente von Tiefem Eins-Sein und Zeitlosigkeit eröffneten.

In der Womb Blessing Zeremonie arbeite ich bewusst mit der Energie des Göttlich-Weiblichen.
Ich möchte Frauen auf diesem Weg unterstützen und ermutigen, sich mit ihrer lange unterdrückten Weiblichkeit und der zyklischen Natur zu verbinden und diese mutig und voller Stolz in die Welt zu tragen.

In meiner Ausbildung in Körperpsychotherapie bei Franz Renggli schliesst sich nun ein Kreis zu meiner früheren Tätigkeit als Elternberaterin. Oft erlebte ich, dass Eltern, die feinfühlig mit ihren Babys interagieren, dennoch oft an ihre Belastungsgrenzen stossen.
Hier liegt der Grund oft an eigenen frühen, prägenden Erfahrungen und Verletzungen, die aktiviert werden.
Das Gute: Diese alten Wunden können heilen. Doch es ist nicht so, dass die Zeit alle Wunden heilt, sondern unsere bewusste Auseinandersetzung damit. Was es erfordert ist Mut, die eigenen wunden Punkte anzuschauen und sich auf die ganze Bandbreite der eigenen Gefühle einzulassen.

Diese Art der Körper- und Gefühlsarbeit ist für viele Lebenslagen ein machtvolles Werkzeug, um an wiederkehrenden Themen und Blockaden zu arbeiten.

Nach meiner abgeschlossenen Grundausbildung besuche ich regelmässig Selbsterfahrungs- und Weiterbildungskurse zu dieser Form der Körperpsychotherapie. Meine Faszination für diese Arbeit ist ungebrochen, da ich selber erleben darf, wie viel Veränderung, Fülle und Bewusstheit sie in mein Leben bringt.

Meinen Ausgleich finde ich im Yoga, welches mich erdet und fest in meiner Mitte verankert.

Yoga ist für mich eine spirituelle Praxis, mit der ich ganz nebenbei noch meinen Körper in Form halte und mein Wohlbefinden steigere.

Unser Körper ist weise und kompetent, er zeigt uns den Weg. Wir dürfen hinhören, zulassen und annehmen. 

Ich freue mich, dich mit meinem Einfühlen und Wissen ein Stück auf deinem Weg zu begleiten.

Mein Erfahrungsschatz:

KONTAKT

Franziska Egli

+41 78 740 10 92

eglifranzi@hotmail.com

www.franziskaegli.ch
Termine nach Vereinbarung